svf

Über das Projekt

FUTUREWOMAN.de zeigt Frauen, die mit ihrer Arbeit dazu beitragen, unseren Planeten lebenswert zu erhalten. Die Seite will diesen Frauen eine Stimme geben, sie vernetzen, sie unterstützen und sie will andere inspirieren, sich bewusster zu verhalten und vielleicht sogar selbst zur FUTUREWOMAN zu werden.

Janine Steeger ist die Initiatorin von FUTUREWOMAN. Sie hat das Gefühl, dass viele tolle Frauen mit innovativen Ideen bislang nicht ausreichend Beachtung finden. Bei Preisverleihungen oder anderen Events sind Männer in der Überzahl, selbst dann, wenn die Projektverantwortlichen Frauen sind.

Männer sind herzlich eingeladen, sich ebenfalls mit den FUTUREWOMEN zu vernetzen und sie werden auf FUTUREWOMAN.de durchaus zu Wort kommen.

Es geht darum, gemeinsam die besten Wege zu finden und so gegen Klimawandel und Umweltverschmutzung und für den Fortbestand der Erde zu kämpfen, damit auch die folgenden Generationen gut auf ihr leben können. 

Janine Steeger – Futurewoman

Janine Steeger ist ausgebildete Fernsehjournalistin und Moderatorin. Viele Jahre hat sie für's Boulevardfernsehen gearbeitet, bis 2015 hatte sie eine eigene Sendung bei RTL. Dann hat sie gekündigt, um sich ganz ihren Herzensthemen Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu widmen. 2016 absolvierte sie erfolgreich den Fernstudienkurs "Betriebliches Umweltmanagement und Umweltökonomie".

Als Green Janine arbeitet sie als Moderatorin, Speakerin, Medientrainerin und Beraterin. In jedem Bereich geht es ihr darum, den FUTURELIFESTYLE voranzutreiben. FUTUREWOMAN.de ist ihr Leidenschaftsprojekt, das aus den zahlreichen Begegnungen mit Frauen entstanden ist, die etwas besser machen wollen auf der Welt.

ProjektPartner

menschenskinder visuelle Kommunikation

Menschenskinder – Visuelle Kommunikation

Die Menschenskinder Diana Mendes Fernandes und Lisa Maria Ritter studierten Nachhaltiges Design an der ecosign/Akademie für Gestaltung in Köln und sind seither als Kommunikationsdesignerinnen für Projekte aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Politik, Bildung und Kultur tätig. Für das Projekt FUTUREWOMAN von Janine Steeger entwickelten sie Corporate Design, Website u.v.m.

"Es gibt Berufe, die mehr Schaden anrichten als der des Designers – aber viele sind es nicht" meinte Victor Papanek, Designer und Designphilosoph. Die Menschenskinder sind sich dieser Verantwortung bewusst. So sehen sie ihre Aufgabe als Designerinnen nicht nur in der Gestaltung von Kommunikationsmaßnahmen, sondern auch in der Gestaltung der Gesellschaft. Gestaltung soll somit nicht nur formal-ästhetisch begründet bleiben, sondern im Idealfall gesellschaftsverändernd wirken. So freuen sich die Menschenskinder über die Chance, an etablierten Denk- und Handlungsweisen zu rütteln und somit als Kulturschaffende einen Beitrag für eine neue Kultur der Nachhaltigkeit zu leisten.

Klar also, dass Diana und Lisa von dem Projekt FUTUREWOMAN direkt begeistert waren und sich glücklich schätzen, ein Teil davon zu sein. Es braucht eben genau solche Projekte, die das Thema Nachhaltigkeit emotionalisieren und damit für alle zugänglich macht, anders als z. B. in der Politik. Emotionen bringen Menschen in Bewegung – so können wir alle gemeinsam Veränderung bewirken.

 

Futurewoman folgen

 

Futurewoman ist ein Projekt von Janine Steeger